skip to main content

Erfahrungsbericht von Marco Kreimer

Marco Kreimer

Production Leader , GE Power
Ausbildung Energieanlagenelektroniker, Elektromeister, Betriebswirt
Geschäftsbereich GE Power
Position Production Leader
Standort Salzbergen

Was ich mache?

Am Standort Salzbergen werden die GE On-Shore Windenergieanlagen gefertigt. Als Production Leader leite ich alle operativen Arbeitsabläufe am Standort – vom Wareneingang, bis hin zur Auslieferung der fertigen Windenergieanlage.

Mein Arbeitstag?

In meiner Position verantworte ich die Arbeitssicherheit sowie die Qualität der Fertigung. Hierbei zählt die Optimierung der Ablauforganisation der Fertigung (Lean Manufacturing) zu meinen Hauptaufgaben. Darüber hinaus sorge ich für die Einhaltung der Kosten und stelle sicher, dass die Produktionsziele erreicht werden. Ich bin Ansprechpartner für Kunden, wenn es um Fragen rund um die Fertigung geht. In der Regel präsentiere ich unseren Kunden die Produktionsabläufe, damit sie sich ein genaues Bild von der Qualität des Produkts oder der Prozessleistung machen können.

Mein bisher spannendstes Projekt?

GE war das erste Unternehmen, das für die Fertigung von Windenergieanlagen von der Inselfertigung auf Fließfertigung umstellte. Stellt euch vor, eine 82 Tonnen schwere Anlage steht auf einem Fließband und wird in einer vorgegeben Taktzeit durch die Fertigung bewegt! Als Teil eines Teams habe ich den gesamten Umstellungs- und Optimierungsprozess begleitet. Jeder der einzelnen Arbeitsplätze entlang der Fließfertigung wurde dabei auf die jeweilige Kernwertschöpfung ausgerichtet. So konnten wir eine sehr hohe Arbeitssicherheit und sehr hohe Qualität erreichen, sowie gleichzeitig die Produktionskosten senken. Ein wirklich spannendes Projekt, das sehr viel Spaß gemacht hat!

In meiner Freizeit?

Meine Freizeit verbringe ich sehr gerne mit meiner Familie. Als Ausgleich zum Arbeitsalltag treibe ich außerdem viel Sport.

Mein Tipp für zukünftige GE-Mitarbeiter?

Es gibt jeden Tag etwas zu verbessern, denn das Beständigste ist die Veränderung! Deshalb: Engagement, Neugierde und Mut sowie ein gutes Verhältnis zu den Kollegen sind die beste Basis, um Veränderungen anzustoßen, die in Zukunft Menschen auf der ganzen Welt zugutekommen können.